Sag Guten Tag!

Rollwagen – Lebensqualität für Seniorenhunde?
 Ein Grossteil meiner Kunden besteht aus grossen, älteren Hunden. Denn leider beginnt bei grösseren Hunderassen der körperliche Abbau manchmal schon mit 8 oder 9 Jahren. Im Kopf sind sie noch hellwach und möchten weiterhin die Welt auf ihren Spaziergängen erkunden - doch leider machen die Beine nicht mehr mit. Da meistens die Hinterbeine vom körperlichen Abbau betroffen sind, kann ein Hunde-Rollwagen grosse Hilfe leisten. Der Hund wird hinten gestützt und kann somit wieder selbständig seine Welt erschnüffeln. Immer wieder erlebe ich wunderbare Momente, wenn der Hund mit dem Rollwagen verbunden wird. Plötzlich erkennt er, dass er wieder selbständig umhergehen kann. Manche Halter müssen ihre Hunde regelrecht zurückhalten, da diese mit ihrer wiedergewonnen Selbständigkeit gleich auf und davon rennen möchten. Natürlich gibt es auch solche Tiere, die das Ganze zuerst etwas misstrauisch beäugen. "Da hängt plötzlich so etwas Sperriges an meinem Hinterteil….was soll das denn?" wird sich manch ein Vierbeiner schon gedacht haben. Aber auch diese kritischen Tiere haben sich mit etwas Geduld an den Wagen gewöhnt. Es ist wie bei uns Menschen. Manche gewöhnen sich schneller an etwas Neues und andere brauchen einfach etwas mehr Zeit und müssen zuerst überzeugt werden. Wer weiss…wer von uns wird sich in der Zukunft selber mal die Frage stellen müssen: "Nehm ich nun diesen Rollator an oder setze ich mich doch lieber wieder zurück aufs Sofa?" Und natürlich gibt es noch die paar wenigen, die sich tatsächlich gar nicht überzeugen lassen. Bei diesen Hunden kann man es zwei oder drei Wochen lang versuchen. Wenn sie nach dieser Zeit noch immer keinen Gefallen am Rollwagen gefunden haben, dann muss man es akzeptieren. Erzwingen kann man es nicht. Aber das Schöne ist tatsächlich, dass sich die meisten Hunde mit dem Rollwagen anfreunden oder zumindest arrangieren können. Voraussetzung für einen Erfolg sind aber gesunde Vorderbeine sowie ein guter Allgemeinzustand. Mit einem Rollwagen kann man die gemeinsame Zeit um ein paar Monate verlängern. Manchmal sind es nur 1 oder 2 Monate - bei anderen ist es über ein Jahr. Einen Versuch ist es allemal wert!

Sonja Tschudin
Tierisch-Anders
CH-4116 Metzerlen 
www.tierisch-anders.ch