Juttas kleines Hundeparadies

Juttas kleines Hundeparadies

Jutta wohnhaft der Nähe von Braunschweig . Sie hat sich jahrelang sehr engagiert für Mensch und Tier eingesetzt. Auch heute noch tut sie das im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Durch Krankheit verlor sie ihre Selbständigkeit und kommt erst langsam wieder auf die Beine. Bereits vor ihrer Krankheit hatte sie vier Hunde aufgenommen, die teilweise krankt und/oder traumatisiert sind. Alis, die fünfte, kam erst kürzlich dazu. Ihre Aufnahme ist verständlich, was aber hier nicht weiter ausgeführt werden soll. 

Die monatlichen Tierarzt- und Medikamentenkosten sind enorm und belaufen sich auf mehrere hundert Euro. 

 

Die momentane Situation von Jutta erzählt:

Jetzt möchte ich mal ein wenig „ Eigenwerbung“ machen. Wie ihr alle wisst, habe ich 4 „kranke“ Hunde aus dem Tierschutz aufgenommen. Es gab Zeiten in meinem Leben, da konnte ich das Finanzielle alles selber tragen. Und nicht nur das. Es sind einige Gelder meinerseits in den Tierschutz geflossen.

 

Nun brauche ich Hilfe. Ich suche für meine Hunde Menschen, die eine mtl. Patenschaft übernehmen. Anders kann ich die immensen Kosten nicht mehr stemmen. Wer helfen möchte, wendet sich bitte an den Verein für behinderte Hunde!

Meine Hunde sind alle auf meiner Seite zu finden. 

Es sind Tino, er ist 12 Jahre und stammt aus der spanischen Tötung. Er hat einen Herzklappenfehler und eine Schilddrüsenunterfunktion und bekommt entsprechende Medikamente.

Da ist Lotta. Sie ist ca 6 Jahre alt und kommt aus einem Shelter aus Rumänien. War und ist ein sog. „Angsthund“. Mit ihr müsste ich wieder zur Hundeschule gehen und indoor - Training machen. Das hat ihr sehr gut getan. Sie hat gerade eine Gebärmutter-OP hinter sich. 

Und zum Schluss kommt mein Sorgenkind Rose. Rose hatte eine Nervenentzündung im LWS-Bereich. Dadurch hat sich die Bandscheibe aufgelöst und war in den Hinterpfoten gelähmt. Sie benötigt dringend weiterhin Physio- und Hydrotherapie. Sie bekommt Keltican und homöopathische Mittel. Im Moment scheint es, dass sie eine Blasenentzündung hat. Es müsste kontrolliert werden. Außerdem ist sie nicht kastriert. Vor Kurzem hatte sie eine Zwischenblutung. Auch das muss dringend kontrolliert werden.

Seit September 2019 ist Alis als „ Rückläufer“ zu mir gekommen. Sie ist aus Rumänien und war dort in einem privaten Shelter. Dort war sie ein lebensfroher Hund. Durch die Vermittlung hier in Deutschland und das, was sie erlebt hat, ist sie jetzt sehr scheu und schreckhaft. Ich möchte mit ihr auch Indoor-Training machen, um ihr ihre Selbstsicherheit zurück zu geben. 

 

Rose sucht nach wie vor zwingend einen Einzelplatz - ein Frauchen/Herrchen mit Zeit mit der jungen Dame vieles zu unternehmen und mit ihr zu lernen.

 

Juttas kleines Hundeparadies auf Facebook

1. März 2020: Dringendst muss Rose kastriert werden (ca. 350 Euro). Sie hat einen Knoten und um einen Gesäugtumor zu vermeiden, soll sofort gehandelt werden. Wer dies übernehmen kann bitte bei uns melden - Mail

Was bringt mir eine Patenschaft/Spende für Juttas kleines Hundeparadies?

- Als Pate darf ich jederzeit (Voranmeldung) die Hunde besuchen. 

- Ich erhalte monatlich eine Mail was die Hunde erlebt haben und wie es ihnen geht

- Ich erhalte vollständige Kostentransparenz (Einsicht in Rechnungen)

- Ich werde auf der Webseite namentlich oder anonymisiert mit einem Wunschnamen aufgeführt

Detaillierte Infos bitte direkt bei Jutta von Eick anfragen. Für eine Patenschaft: Mail

  • Facebook - Grey Circle