Lina

Lina, geb. 1.11.2011 in Thailand - seit Mai 2017 in der Schweiz.

Corinna Gogol, eine deutsche Tierschützerin, welche halbjährlich als Reiseleiterin in Thailand lebt, fand Lina 2012 angefahren auf der Strasse in Thailand. Lina war in einem erbärmlichen Zustand, so dass sich Corinna entschloss den Tierarzt zu bitten, die knapp jährige Hündin zu erlösen. Dieser weigerte sich, weil Lina in seinen Augen trotz allem einen positiven Lebenswillen zeigte. Er bat Corinna in ein paar Tagen wieder in die Klinik zu kommen, um sich dann zu entscheiden. So begann zwischen uns eine tiefe Freundschaft, die bis heute anhält. Corinna besucht Lina heute noch jedes Jahr, wenn sie in der Schweiz ist. 

2016 fragte Corinna bei uns im Verein an, ob wir Lina aufnehmen und vermitteln können. Sie selber schliesse ihr Tierheim, welches sie in Thailand führe und miete sich irgendwo ein. Da es sehr schwer ist für Lina einen Platz zu finden, fragte sie bei uns an. So kam Lina in die Schweiz, in der Annahme, dass eine so sanfte und liebe Seele sicher ein neues Zuhause findet. Dem war nicht so. Nach einem Jahr und noch  ein paar turbulenten Monaten, mit einer Auszeit in der Tierpension von Anita Sasso in Bern, fiel der Entscheid, dass sie bei uns im Rudel bleibt. 

Lina ist eine sehr liebe und sanfte Seele, die aber das Jagen liebt. Sie flitzt auch ohne Rolli in einem super schnellen Tempo Richtung Wald, wenn sie ein Eichhörnchen oder eine Maus sieht. Durch ihre 18kg, das Alter und die schwere Körperarbeit in den Vorderbeinen braucht sie nun regelmässig die Chiropraktikerin zum Lösen der Verspannungen. Lina hat eine chronische Blasenentzündung und Blasengries. Wir sind immer noch am Testen mit welchen Mitteln wir dies in den Griff bekommen.

Lina und Grutzi - wenn Räder die Welt bedeuten (Seite auf Facebook)

Regelmässig anfallende Kosten:

- Chiropraktik alle paar Wochen CHF 80.--

- Windeln pro Monat CHF 18.--

- Blut- und Urinuntersuchung momentan alle 3 Monate CHF 140.--

- Diverse Nahrungszusätze momentan chinesische Kräuter

- Eventuell wird noch ein leichter Rolli benötigt. Der jetzige ist sehr stabil aber zu schwer. Kostenpunkt ca. CHF 700.--

Unterstützungs-Möglichkeiten für Lina:

- Patenschaft mit monatlichem festgelegtem Betrag – ab CHF 20.-- möglich

- Übernahme oder Beteiligung an Kosten wie angepasster Rolli, Chiropraktikerin, Windeln, TA-Kosten (regelmässige Blut- und Urinuntersuchungen)

Was bringt mir eine Patenschaft/Spende für Lina?

- Als Pate darf ich jederzeit (auf Voranmeldung) Lina besuchen. Bin ich nicht mobil, erhalte ich einmal im Jahr Besuch von Lina (Fahrzeit max. 3 Std.)

- Ich erhalte monatlich eine Mail/Brief was Lina erlebt hat und wie es ihr geht

- Ich erhalte vollständige Kostentransparenz (Einsicht in Rechnungen)

- Ich werde auf der Webseite namentlich oder anonymisiert mit einem Wunschnamen aufgeführt

Bei Interesse Lina zu unterstützen bitte per Mail

  • Facebook - Grey Circle